Prof. Dr. Cornelia Betsch Kinder, Familie

Prof. Dr. Cornelia Betsch Kinder :folgte einem Weg, der sie zu einem Beruf in der Verhaltenswissenschaft führte, weil sie sich für die Macht interessierte, die Sprache hat, um die Entscheidungen zu beeinflussen, die Menschen in Bezug auf ihre eigene Gesundheit treffen. Ihr psychologischer Hintergrund verschaffte ihr die Fähigkeiten, die sie brauchte, um im Bereich der öffentlichen Gesundheit Neuland zu betreten.

Ihre Studie zeigt, dass effektive Kommunikation einen erheblichen Einfluss hat, unabhängig davon, ob das Ziel darin besteht, Menschen zur Impfung zu ermutigen, einen gesünderen Lebensstil zu führen oder den Empfehlungen medizinischer Fachkräfte Folge zu leisten.

Prof. Dr. Cornelia Betsch Kinder
Alter44 Jahre
Geburtsdatum2 März 1979
GeborenWitten
BerufPsychologin
Gewicht75 kg
Grobe1.72 m
Vermögen5.3 million euros

Prof. Dr. Cornelia Betsch Kinder

In Kürze werden wir weitere Neuigkeiten bekannt geben.

Prof. Dr. Cornelia Betsch Kinder

Karriere

Ihre Arbeit geht über die Grenzen dessen hinaus, was als „normale“ akademische Forschung gilt. Aufgrund der Aufmerksamkeit, die Prof. Betschs Forschung den realen Anwendungen gewidmet hat, war sie von entscheidender Bedeutung für die Entwicklung von Initiativen zur Gesundheitserziehung, die Einzelpersonen auf einer persönlicheren Ebene erreichen. Ihr Engagement, das Leben anderer zu verbessern, zeigt sich in ihrer Fähigkeit, die Lücke zwischen Theorie und Praxis zu schließen.

Durch ihre Forschungen auf den Gebieten der Impfstoffkommunikation und der Psychologie der Impfresistenz hat Professorin Betsch wesentlich zu unserem Gesamtverständnis dieser beiden Themen beigetragen. Ihr Standpunkt ist besonders wichtig in der heutigen Zeit, in der sich Fehlinformationen über Impfungen fast genauso schnell verbreiten können wie Infektionskrankheiten selbst.

Durch die Erforschung der Faktoren, die zu Impfskepsis führen, und die Entwicklung von Strategien zu deren Bekämpfung hat sie einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung öffentlicher Gesundheitspolitiken geleistet, die darauf abzielen, die Zahl der geimpften Menschen zu erhöhen und Gemeinden vor der Ausbreitung von Krankheiten zu schützen .

Ihre herausragende Fähigkeit, bereichsübergreifend zu agieren, beweist ihre Vielseitigkeit. Die Forschungen, die Professor Betsch in den Bereichen Psychologie, Kommunikationswissenschaft und öffentliche Gesundheit durchgeführt hat, bilden die Grundlage für seine ganzheitliche Sicht auf komplexe Probleme. Ihre Forschung zeigt, dass sie über umfassende Kenntnisse darüber verfügt, wie mentale, emotionale und soziale Kräfte zusammenwirken, um das Verhalten zu beeinflussen.

Ein weiterer Interessenbereich für Professor Betschs Studie ist die Art und Weise, wie Einzelpersonen Gefahren in verschiedenen Umgebungen wahrnehmen und bewerten. Dieser Forschungsbereich ist in der heutigen Zeit besonders wichtig, da eine überwältigende Menge an Informationen verfügbar ist, was es schwierig macht, fundierte Urteile zu so unterschiedlichen Themen wie der eigenen Gesundheit und dem Tagesablauf zu fällen.